Mobile Betreuung - Perspektiven

Für jeden Klienten und jede Klientin bedeutet Perspektive etwas anderes:

  • „Ich möchte einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt.“
  • „Zum ersten Mal in meinem Leben möchte ich in eine eigene Wohnung ziehen.“
  • „Ich möchte gerne verreisen.“
  • „Wer kann mich unterstützen, wenn ich als Rollstuhlfahrer ein Studium beginnen möchte?“
  • „Trotz meiner Krankheit möchte ich so lang wie möglich in den eigenen vier Wänden leben.“

Gemeinsam mit unseren Klienten entwickeln wir die einzelnen Schritte, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Je nach individueller Situation arbeiten wir mit vielen Personen und Diensten zusammen – Angehörige, Ärzte, rechtliche Betreuer, Behörden, Werkstätten. Auch unsere Angebote Mobile Assistenz, Mobile Freizeit und Mobile Pflege können dabei weiterhelfen.

Natürlich sind aber auch Zwischenfälle möglich - ein Unfall macht das Alleinleben unmöglich, das Alter hinterlässt seine Spuren und die Selbstständigkeit lässt nach. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, in eine stationäre Einrichtung zu wechseln, zum Beispiel bei der Gemeinnützige Zuhause GmbH. Die Villa Brosius in Heidenrod-Laufenselden oder das Christian-Groh-Haus in Schlangenbad-Georgenborn können Sie auffangen, wenn es alleine nicht mehr geht.