MENU

Wohnen in der eigenen Wohnung
- selbstbestimmt und inklusiv

Hilfe bei der Bewältigung des Alltags

Mit unserer Unterstützung Zuhause sein

Unser Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung,  die in Ihrem eigenen Zuhause selbstbestimmt wohnen möchten und fachlich kompetente Hilfe bei der Bewältigung der alltäglichen Aufgaben und Herausforderungen suchen.

Gemeinsam erarbeiten wir Ihre persönlichen Ziele und unterstützen Sie dabei, Ihre Vorstellungen und Wünsche für ein selbstbestimmtes Leben und gesellschaftliche Teilhabe umzusetzen. Dies kann z. B. Ihre Erwerbstätigkeit sein oder eine andere geeignete Beschäftigung, die dazu beiträgt, Ihre Selbständigkeit zu fördern. 

Dabei bestimmen Sie, wie Ihr Leben und insbesondere Ihr Tagesablauf weiterhin aussehen soll. 

Wir bieten Ihnen qualifizierte Assistenz in Ihrer Alltagsbewältigung und setzen anhand Ihres individuellen Teilhabeplans gemeinsam Ihre Ziele und Fördermöglichkeiten auf Basis der ICF Kriterien um:

  • Lernen und Wissensanwendung
  • allgemeine Aufgaben und Anforderungen
  • Kommunikation
  • Mobilität
  • Selbstversorgung
  • häusliches Leben
  • Interpersonelle Interaktion und Beziehungen
  • bedeutende Lebensbereiche (Erziehung, Arbeit und Beschäftigung, wirtschaftliches Leben)
  • Gemeinschafts-, soziales und staatsbürgerliches Leben

Mobile Betreuung in Hessen

In welchen Landkreisen wir Sie unterstützen

Unser Angebot erstreckt sich über einen großen Teil Hessens. Von Wiesbaden, dem Main-Taunus-Kreis, Frankfurt über den Rheingau-Taunus-Kreis bis in den Landkreis Limburg-Weilburg bieten wir mit einem Team aus engagierten Fachkräften aus dem sozial- und heilpädagogischen Bereich unsere Unterstützungsleistungen an. 

 

Per Klick auf den jeweiligen Landkreis können Sie sich die Kontaktdaten anzeigen lassen oder Sie klicken HIER  für eine Liste. 

ERROR: Content Element with uid "10024" and type "dce_dceuid19" has no rendering definition!

Barrieren gemeinsam abbauen

Qualifizierte Assistenz

Mit qualifizierten Fachkräften aus den pädagogischen, psychosozialen, psychiatrischen und therapeutischen Bereichen stehen wir Ihnen zur Seite, um Ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu erhalten oder zu erarbeiten. Ihr Wille zur eigenständigen Lebensgestaltung und Ihr Interesse daran, möglichst viel in Ihrem Alltag selbst zu gestalten, ist die Basis für unsere qualifizierte Betreuung.  Der Umfang richtet sich dabei nach den Leistungen aus dem SGB 9 und soll

  • zu den allgemeinen Erledigungen des Alltags
  • zur Gestaltung sozialer Beziehungen
  • zur persönlichen Lebensplanung
  • zur Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben und zur Freizeitgestaltung einschließlich sportlicher Aktivitäten
  • zur Sicherstellung der Wirksamkeit der ärztlichen und ärztlich verordneten Leistungen
  • zur Tagesstruktur
  • zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit oder einer sonstigen geeigneten Beschäftigung eines Ehrenamtes


befähigen.

Ziele setzen und erreichen

Teilhabeplanung

In einer Teilhabeplanung gilt es, Ihre eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten, aber auch die Handicaps und Beeinträchtigungen, genauer zu analysieren. Danach können wir gemeinsam persönliche Wünsche/Ziele beschreiben und notwendige Unterstützungsleistungen formulieren. Damit dies gut gelingen kann, halten wir Ihren individuellen Unterstützungsbedarf fest und dokumentieren diesen.

Ihre Ziele, Wünsche und Ideen werden im Rahmen der Eingliederungshilfe in einem Gesamtplanverfahren nach SGB 9 § 117 ff. verankert und im gemeinsamen Gespräch mit dem Kostenträger ermittelt. Kostenträger der Eingliederungshilfe ist in Hessen nach Schulausbildung / Erreichen des Erwachsenenalters vorrangig der Landeswohlfahrtsverband.

Ihr personenzentrierter integrierter Teilhabeplan gilt dann längstens für die Dauer von zwei Jahren, er kann bei weiterem Bedarf als Folgeplan immer wieder verlängert werden.

 

Antragshilfe

An alles Wichtige denken

Für das betreute Wohnen gibt es Schritte, bei denen wir Ihnen zur Seite stehen: 

1. Antrag stellen

Den Antrag auf betreutes Wohnen können Sie einfach formlos beim Sozialhilfeträger Ihrer Stadt oder Gemeinde einreichen.

2. Prüfung des Antrags

Ihr Sozialhilfeträger prüft nun Ihren Antrag auf betreutes Wohnen. Spätestens jetzt erhalten Sie Ihren Vordruck für Eingliederungshilfe. Sollten weitere Informationen nötig sein, wenden sich die Bearbeiter*innen direkt an Sie.

3. Formulare vom Sozialhilfeträger

In einigen Fällen kann es dazukommen, dass der Sozialhilfeträger weitere Formulare anfragt. Benötigen Sie Hilfe beim Ausfüllen, dann sprechen Sie uns gern an. Wir unterstützen Sie bei allen Formularen rundum ambulant betreutes Wohnen.

4. Bescheid über Ihren Antrag

Im besten Fall erhalten Sie Ihren erfolgreichen Bescheid zum betreuten Wohnen schon nach kurzer Zeit. Die Bewilligungszeiträume können unterschiedlich sein.

Kontakt für Antragshilfe

Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH
Storchenallee 2 • 65201 Wiesbaden

Unsere Regionalleitungen stehen gerne zu Ihrer Verfügung.